Text Size
Freitag, Dezember 15, 2017

 

 

  viel zu schade zum Spielen...

 

 

 

 

Zuerst muss 2 mal ein hoher Biskuitboden gebacken werden:
6 Eier
6 EL lauwarmes Wasser
1 EL Vanillezucker
250g Zucker
1 Päckchen Backpulver
300 g Mehl
 
Eier und Wasser schaumig rühren
Zucker & Vanillezucker zu der Masse und weiter schaumig rühren
Backpulver und Mehl so lange unterrühren bis der Teig locker fließt
Teig in eine 22er Form geben und ca. 50 Minuten backen
(Stäbchenprobe)
Die Böden abkühlen lassen und in je 3 dünnere schneiden
2-erlei Ganache zubereiten
Für die Füllung weißeGanache
Für das Formen des Balls außen die dunkleGanache
 
2 halbrunde Metallschüssel (z-B. Ikea) mit Klarsichtfolie auslegen.
Jeweils einen Boden reinlegen und mit der weißen Ganache bestreichen.
2. Boden darauf legen. Evtl müsst ihr etwas basteln und die Böden zurecht schneiden damit es passt.
Beide Halbkugeln müssen eben gefüllt sein.
Ca. 1 Stunde in den Kühlschrank!
Um die beiden Halbkugeln zu verbinden noch eine Portion Ganache auf die Hälfte und zusammen klappen.
Durch die Folie kann man die Hälften leicht aus der Form bekommen.
Gut mit Klarsichtfolie umwickeln damit die Kugel zusammen hält.
Über Nacht im Kühlschrank lagern.
 
 
 

Am nächsten Tag die Kugel auspacken und vorsichtig mit der dunklen Ganache bestreichen.

 

Da die Ganache sehr fest ist habe ich es nur mit den Händen verteilt. Dabei darauf achten das man möglichst eine schön gleichmäßige Kugel formt.
Den Ball danach wieder ab in den Kühlschrank damit er nicht ins Schwitzen kommt.
 
Rollfondant bis zum gewünschten Farbton mit Lebensmittelfarbe einfärben.
Am besten langsam ran tasten und mit einem Basketball vergleichen.
Weißen Fondant ausrollen und den Ball einkleiden und schön glatt streichen.
Den gefärbten Fondant habe ich zusätzlich noch mit Marzipanrohmasse vermischt.
Gefärbten Fondant ausrollen, Ball mit etwas Wasser bepinseln damit die 2. Schicht Fondant hält.
Ball einpacken.
 
Nun mit einem BallTool  vorsichtig die „schwarzen“ Linien eindrücken.
 
 

Mit einer Muskatreibe kann man die Struktur des Balls eindrücken.

Ein wenig Fondant schwarz einfärben. Und dünne Schlangen rollen.
Diese werden dann in die Rillen gelegt und vorsichtig glatt gestrichen.
 
 
Für die Schrift habe ich Puderzucker mit Eiweiß verrührt bis es eine relativ feste Masse ergab. Dies schwarz eingefärbt und die Schrift nach Vorlage auf den Ball spritzen.
Man kann aber auch Fondant-Ausstecher nehmen.
Viel Spaß!

Share This

Follow Us