Text Size
Freitag, Dezember 15, 2017

  immer fleißig üben

 

 

 

 

Aus einem Teil Blütenmasse einen Kegel formen.
 
 
Blütenpaste mit Fondant Roller ca. 1 mm stark ausrollen und je 6 Blüten mit den unterschiedlichen Rosen-Ausstechern ausstechen.
 
 
Die Blüten vorsichtig heraustrennen.
 
Die Blütenblätter die man noch nicht bearbeitet mit einer Folie bedeckt damit sie nicht austrocknen.

 

Die Blütenblätter auf einem Stück Schaumstoff das mit Klarsichtfolie umwickelt ist (damit es hygienischer ist), mit einem Balltool bearbeiten.
 

 

 
Mit dem Balltool vorsichtig an den Seiten der Blätter zur Blattspitze reiben.
 
Die Blattspitze zum Schluss ausdünnen.
 
Dabei nur ganz leicht drücken da die Masse sonst reißt.
 
In die Mitte des Blattes eine kleine Mulde reiben, damit es sich besser an den Kegel anpasst.
 
Mit Zuckersirup die linke Seite des Blattes bestreichen und diese Seite an den Kegel kleben.
 

 

Die nächsten Blütenblätter genauso bearbeiten und ganz leicht versetzt anbringen.
 
Dabei beachten dass das Blütenblatt immer etwas unter das vorige geschoben wird.
 

 

 

So lange wiederholen bis alle Blütenblätter verbraucht sind oder die Rose groß genug ist.
 
Zum Schluss noch die Blütenblätter etwas nach außen biegen.
 
Damit die Rosen noch etwas schöner wirken kann man die Ränder mit etwas Lebensmittel Farbpulver leicht bestäuben.
 
Die Blüten sie am besten über Nacht in der Verpackung von Toffifee trocknen.
 

Share This

Follow Us